IHK-Finder

    Finden Sie Ihren Ansprechpartner zur Ausbildung und Weiterbildung und konkrete Angebote für ihre Region.

    In diesen Ausbildungsberufen gibt es die meisten freien Stellen

    Macht-eure-Kinder-starkhttps://www.macht-eure-kinder-stark.de/fileadmin/templates/template/img/logo.svg

    Bürojob, Techniker oder Servicekraft? Die Berufsfindung ist oft nicht leicht. Achten Sie bei der Ausbildungssuche auf die Interessen Ihres Kindes – aber auch auf den Fachkräftebedarf in verschiedenen Branchen.

    In diesen Ausbildungsberufen gibt es die meisten freien Stellen

    Nutzen Sie bei der Ausbildungssuche vor allem die guten Zukunftsperspektiven in gewerblich-technischen Berufen: Beispielsweise mit einer IT-Ausbildung als Fachinformatiker, Elektroniker für Automatisierungstechnik oder als Mechatroniker. Ebenfalls stark vom Fachkräftemangel betroffen sind die Berufe in der Gastronomie. Wir stellen Ihnen und Ihrem Kind die Ausbildungsberufe für eine Ausbildung in Thüringen kurz vor.

    Fachinformatiker

    Bei der Ausbildung zum Fachinformatiker kann Ihr Kind zwischen zwei Schwerpunkten wählen: Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung sowie Fachinformatiker für Systemintegration. Diese Ausbildung ist ideal, wenn Ihr Kind förmlich technikbesessen ist, gerne an Festplatten oder Mainboards herumbastelt, sich für Programmiersprachen interessiert und für das Ausprobieren und Umprogrammieren diverser Tools begeistert. Als ausgebildeter Fachinformatiker programmiert Ihr Kind neue Software oder setzt ganze Rechnersysteme auf.

    Elektroniker für Automatisierungstechnik

    Hat Ihr Kind ein Händchen für feinste Kleinstarbeit und liebt es, komplexe Probleme zu lösen? Dann ist eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik ideal. Als Elektroniker für Automatisierungstechnik richtet Ihr Kind hochkomplexe, rechnergesteuerte Industrieanlagen ein. Hierbei stimmt es viele Einzelteile aufeinander ab, damit diese ein automatisch arbeitendes Gesamtsystem bilden. Am Computer müssen die Bewegungsabläufe der Anlagen erschaffen und Schaltpläne entworfen werden. Nach der Planung montiert, testet und programmiert Ihr Kind das System.

    Mechatroniker

    Immer mehr Unternehmen nutzen Roboter, die die Mitarbeiter bei immer komplexeren Arbeitsabläufen unterstützen. Mechatroniker setzen diese Maschinen und Anlagen zusammen, nehmen sie auseinander und sichern die fehlerfreie Funktionsweise der Geräte. Es handelt sich vor allem um große Anlagen mit kleinteiligen Stromanschlüssen. Für einen optimalen Arbeitsprozess muss Ihr Kind die Anlage genau beschriften und fachgerecht anschließen. Außerdem wird es die Bediensoftware der robotergetriebenen Maschinen und Netzwerke einrichten, damit die Komponenten störungsfrei zusammenarbeiten können. Die zentralen Aufgaben eines Mechatronikers sind demnach das Installieren und Programmieren, Prüfen und Messen, Warten und Reparieren sowie das Montieren und Demontieren.

    Gastronomie

    Ihr Kind kann gut mit Menschen umgehen und hat eine offene und kommunikative Art? Außerdem liegt es ihm, Dinge zu organisieren und es gerät bei Stress nicht aus der Ruhe? Dann ist eine Ausbildung in der Gastronomie oder in der Hotelbranche genau das Richtige. Die Ausbildungsberufe der Branche sind weit gefächert: von Hotelkauffrau/ -mann oder Restaurantfachfrau/ -mann über Fachfrau/ -mannfür Systemgastronomie bis hin zu Koch/ Köchin. In diesen serviceorientierten Ausbildungsberufen kann Ihr Kind seine Stärken gekonnt einsetzen. Stets mit der Prämisse: Der Kunde ist König!

    Berufliche Interessen und persönliche Stärken erfahren

    Damit Ihr Kind nicht nur mit der Ausbildung, sondern auch mit den späteren Aufgaben zufrieden ist, sollten Sie die Interessen und Fähigkeiten Ihres Kindes ergründen. Zum einen können Sie diese erfragen oder Vorlieben bei einem Ausbildungs-Messebesuch ausloten, zum anderen unterstützen Webseiten bei der Berufsfindungsphase. So können Sie sich mit Ihrem Kind beispielsweise durch das BERUFE-Universum klicken. Mithilfe verschiedener Fragen und Skalen bewertet Ihr Kind seine beruflichen Interessen, persönlichen Stärken sowie Schulleistungen. In der Auswertung erhalten Sie Berufsvorschläge, die zum Ergebnis passen.

    Hier gelangen Sie zum BERUFE-Universum.

    Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine erfolgreiche Berufsfindungsphase.