IHK-Finder

    Finden Sie Ihren Ansprechpartner zur Ausbildung und Weiterbildung und konkrete Angebote für ihre Region.

    Was bedeutet Business Casual für das Vorstellungsgespräch?

    Macht-eure-Kinder-starkhttps://www.macht-eure-kinder-stark.de/fileadmin/templates/template/img/logo.svg

    In der Einladung zum Vorstellungsgespräch Ihres Kindes steht: Business-Casual-Look wäre erwünscht? Wir haben Ihnen die wichtigsten Grundregeln für diesen Look als kurze Checkliste zusammengestellt.

     

    Unter Business Casual ist eine gelockerte Kleiderordnung fürs Büro gemeint. Manche Unternehmen leben dies als Unternehmenskultur. So weisen diese Ausbildungsunternehmen auch in ihrer Einladung zum Vorstellungsgespräch darauf hin, dass der Business-Casual-Look ausreichend ist.

    Business-Casual-Look Do´s für Ihren Sohn – Diese Kleidung ist für junge Männer angebracht:

    • Dunkelblaue Jeans (ohne Risse, Nieten, Applikationen und Löcher), Baumwoll- und Cordhosen
    • Hemden (auch kurzärmelige Anzughemden) oder einfarbige Poloshirts
    • Feine Strickpullover und Pullunder in dezenten Farben
    • Schlichte Lederschuhe, im Sommer auch Mokassins oder Loafer in dezenten Farben

    Hinweis: Die Krawatte kann Ihr Kind weglassen!

    Dont´s für Ihren Sohn – Diese Kleidung ist nicht angemessen:

    • Kurze Hosen oder Shorts
    • Sneakers
    • T-Shirts, Sweatshirts bzw. Hoodies
    • offene Schuhe wie Sandalen oder Flip-Flops

    Business-Casual-Look Do´s für Ihre Tochter – Diese Kleidung ist für junge Frauen passend:

    • Blusen, Poloshirts (auch in kräftigen Farben), Strick-, Baumwoll- oder Kaschmirpullover, und Twinsets
    • Chino-Hosen, dunkelblaue Jeans (ohne Risse, Nieten, Applikationen und Löcher), Baumwoll- und Cordhosen
    • elegante Schuhe, auch Ballerinas und Schnürschuhe, klassische Sandaletten, Peeptoes und Stiefel bzw. Stiefeletten und Ankle Boots

    Dont´s für Ihre Tochter – Diese Kleidung ist unpassend:

    • Kurze Röcke und Minikleider
    • Leggings
    • Shorts
    • Sneakers
    • T-Shirts, Sweatshirts und Hoodies

    Mit dem Business-Casual-Look gestaltet sich die Kleiderwahl weniger förmlich. Dennoch sollte Ihr Kind auf die generell geltenden Kleiderregeln achten: Sauber, ganz und nicht zu viel. Dies gilt für Farben, die lieber dezent als grell und Muster, die eher zurückhaltend als auffällig sein sollten. Weitere Hinweise zum Look beim Vorstellungsgespräch finden Sie in unserem Blogartikel.